Bülach redet mit

Ihre Mitsprache ist uns wichtig. Sei es zum Gesamtverkehrskonzept, zum Grünraumkonzept oder zur Gestaltung des Bülacher Zentrums. Auf dieser Seite finden Sie fortlaufend Informationen zu allen Anlässen, bei denen Ihre Mitsprache gefragt ist. Wir freuen uns auf Ihre Stimme.

Überarbeitung Gesamtverkehrskonzept

Darum geht es

Der Stadtrat aktualisiert in der laufenden Legislatur (bis 2022) das Gesamtverkehrskonzept. Die Arbeiten dazu erfolgen unter dem aktiven Einbezug der Bevölkerung. Dafür wurde eine Begleitgruppe gebildet, welche die Bedürfnisse der Bülacherinnen und Bülacher, Gewerbe und der Politik repräsentiert.

Ausgehend von der ersten öffentlichen Online-Stadtwerkstatt im Januar 2021 wurden in intensiven Sitzungen der Begleit- und Kerngruppe konsolidierte Ziele der Bülacher Verkehrspolitik erarbeitet. Der Stadtrat hat sie am 10. März 2021 zur Kenntnis genommen und bestätigt. Am 22. März fand der vierte Workshop der Begleitgruppe zur Überarbeitung des Gesamtverkehrskonzepts Bülach statt. Im Vordergrund standen der Fussverkehr, der öffentliche Verkehr, das Velonetz und mögliche Tempo-30-Zonen. Die nächste Sitzung der Begleitgruppe findet am 10. Mai 2021 statt. Es geht dann um Vorschläge, wie der Autoverkehr in der Stadt Bülach in Zukunft geregelt werden soll. Insbesondere Massnahmen für das Zentrum und Parkierungsmöglichkeiten für den motorisierten Individualverkehr werden besonders im Zentrum der Diskussionen stehen.

Öffentliche Anlässe - Reden Sie mit!

  • Als nächster grosser Schritt steht die zweite öffentliche Stadtwerkstatt vom Juni 2021 bevor. Sie wird voraussichtlich wieder online durchgeführt und am 18./19. Juni 2021 stattfinden.
  • Die erste Online-Stadt-Werkstatt fand am 22./23. Januar 2021 statt. 

Mehr zum Thema

Weitere Information zur Überarbeitung des Gesamtverkehrskonzepts finden Sie hier

Ansprechpartner 

Peter Senn, Leiter Planung und Bau
E-Mail an Peter Senn senden

Grünraumkonzept

Darum geht es

Das Legislaturziel „Grünräume“ lautet: Bülach verfügt über ein Grünraumkonzept, welches aufzeigt wo bestehende Grünräume aufgewertet und neue geschaffen werden können. In einem ersten Schritt wurde eine Bestandsanalyse durchgeführt, Erkenntnisse daraus gezogen sowie Handlungsfelder und Massnahmen formuliert. Die Gesamtbevölkerung hatte im März/anfangs April die Möglichkeit, sich zu den möglichen Massnahmen zu äussern.

Ansprechpartner

Dirk Kauffeld, Leiter Umwelt und Infrastruktur
E-Mail an Dirk Kauffeld senden