Übergeordnete Information Bautätigkeiten Gebiet Hertiweg, Bahnhof- und Lindenhofstrasse

1: Ersatz und Erneuerung Werkleitungen Hertiweg / Lindenhofstrasse 2.1: Bauvorhaben Raiffeisen Züri-Unterland (Bahnhofstrasse 15 und 19) 2.2: Bauvorhaben ehemals Kleider Keller (Bahnhofstrasse 13 / Lindenhofstrasse 1) 3: Sanierung Pflastersteinübergang Kreuzungsbereich Bahnhofstrasse / Winterthurerstrasse 4: Strassenausbau Hertiweg / Lindenhofstrasse / Anschluss Kreuzareal 5: Vergrösserung Abwasserkanal Lindenhofstrasse 6: Ausbau Bushaltestelle «Sonnenhof West»

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die laufenden und zukünftigen Bautätigkeiten im Gebiet Bahnhofstrasse / Lindenhofstrasse / Hertiweg. Die Seite wird in regelmässigen Abständen aktualisiert und dient als Orientierungshilfe für Anwohnende, Gewerbetreibende und Grundeigentümerschaften.

Ersatz und Erneuerung Werkleitungen (Projekt 1)

Im Zusammenhang mit den Erschliessungsarbeiten für den Quartierplan Lindenhofstrasse haben anfangs März die Bautätigkeiten mit dem Ersatz und der Erneuerung der Werkleitungen Hertiweg und Lindenhofstrasse begonnen (Bereiche Nrn. 1 gemäss Karte). Die bestehende Wasserleitung aus dem Jahr 1959 wird auf einer Länge von rund 180 Metern altersbedingt durch eine Leitung mit gleichem Durchmesser ersetzt. Die Strassenbeleuchtung entlang des Hertiwegs ist über 50 Jahre alt und wird durch moderne Kandelaber mit LED-Leuchten ersetzt. Damit werden wichtige Vorarbeiten im Zusammenhang mit der Realisierung der neuen Raiffeisenbank Züri-Unterland (Bahnhofstrasse 15 und 19) und des Ersatzneubaus ehemals Kleider Keller (Bahnhofstrasse 13 und Lindenhofstrasse 1) geleistet.

Die Bauarbeiten im Bereich des Hertiwegs werden in mehreren Etappen ausgeführt. Die erste Etappe dauert voraussichtlich bis Ende Mai 2023. Während den Bauarbeiten ist die Durchfahrt teilweise nur mit Einschränkungen möglich oder einzelne Ein- und Ausfahrten können für kurze Zeit nicht befahren werden. Zudem werden auf vereinzelten Grundstücken Grabarbeiten für den Anschluss der Werkleitungen ausgeführt. Die während der Bauphase von baulichen Massnahmen und temporären Verkehrsbeschränkungen betroffenen Anwohnenden, Gewerbetreibenden und Grundeigentümerschaften werden durch die Bauleitung frühzeitig informiert. Der Zugang zu den Liegenschaften wird jederzeit gewährleistet. Diesbezüglich muss die entsprechende Signalisation vor Ort beachtet werden.

Bauleitung: Tantanini & Partner AG, Feldstrasse 80, 8180 Bülach, Hr. Fabio Vitanza, 044 879 10 90

Bauvorhaben Raiffeisenbank Züri-Unterland und ehemals Kleider Keller (Projekt 2)

Mit dem Ersatz und der Erneuerung der Werkleitungen Hertiweg und Lindenhofstrasse kann die erste Bauphase abgeschlossen und der Projektstart der geplanten Hochbauvorhaben im Bereich der Bahnhofstrasse und Lindenhofstrasse erfolgen. Die Raiffeisenbank Züri-Unterland beabsichtigt den Rückbau der Gebäude an der Bahnhofstrasse 15 (Nr. 555) und Bahnhofstrasse 19 (Nr. 557) sowie des Buswarteunterstands «Sonnenhof West». Anschliessend entsteht dort der Neubau des Hauptsitzes der Raiffeisenbank Züri-Unterland mit zusätzlich sieben Wohnungen und einer Tiefgarage (Bereich Nr. 2.1 gemäss Karte).

Daneben beabsichtigt eine private Bauherrschaft den Rückbau des Gebäudes an der Bahnhofstrasse 13, ehemals Kleider Keller (Nr. 497), und den Neubau eines viergeschossigen Wohn- und Gewerbehauses (Bereich Nr. 2.2 gemäss Karte). Der Neubau wird mit einem Satteldach an das Gebäude an der Lindenhofstrasse 1 (Nr. 482) angebaut und intern verbunden. In diesem Zusammenhang wird das entsprechende Gebäude um ein Geschoss aufgestockt. Die Erschliessung erfolgt von der Lindenhofstrasse her.

Kontakt: Architekturbüro Oskar Meier AG, Kasernenstrasse 19, 8180 Bülach, 043 377 17 17

Sanierung Pflastersteinübergang Kreuzungsbereich Bahnhofstrasse / Winterthurerstrasse (Projekt 3)

Der Pflastersteinübergang im Kreuzbereich der Bahnhofstrasse und der Winterthurerstrasse ist in die Jahre gekommen und muss saniert werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich in den Sommerferien durchgeführt (Bereich Nr. 3 gemäss Karte).

Kontakt: Werkbetrieb, Badenerstrasse 87, 8180 Bülach, 044 863 14 80

Strassenausbau (Projekt 4) und Vergrösserung Abwasserkanal (Projekt 5)

Nach Fertigstellung der Rohbauarbeiten der neuen Raiffeisenbank Züri-Unterland sowie ehemals Kleider Keller erfolgt der Strassenausbau Hertiweg und Teilbereich Lindenhofstrasse / Kreuzareal (Bereiche Nrn. 4 gemäss Karte). Ebenfalls wird auf dem Grundstück Nr. 7012 und Teilbereich Lindenhofstrasse eine Vergrösserung des Abwasserkanals (Bereich Nr. 5 gemäss Karte) vorgenommen.

Ausbau Bushaltestelle «Sonnenhof West» (Projekt 6)

Gemäss eidgenössischem Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) sollen bis im Jahr 2023 sämtliche Bushaltestellen im öffentlichen Verkehr behindertengerecht ausgebaut werden. Die Stadt Bülach kommt diesem Gesetz nach und die Bushaltestellen im Stadtgebiet Bülach werden nach Priorität und nach Möglichkeit mit kombinierten Projekten oder Strassenausbauten umgebaut. Die Bushaltestelle «Sonnenhof West» (Bereich Nr. 6 gemäss Karte) liegt an der Bahnhofstrasse und ist eine der meistfrequentierten Bushaltestellen der Stadt Bülach. Sie entspricht nicht den aktuellen Anforderungen des BehiG. Im Zusammenhang mit den Bauvorhaben der Raiffeisenbank Züri-Unterland und ehemals Kleider Keller werden die Haltestellen behindertengerecht umgestaltet.

Aufgrund der Platzverhältnisse (Vorzonengestaltung) und dem behindertengerechten Ausbau soll die Bushaltestelle «Sonnenhof West» von einer Busbucht in eine Fahrbahnhaltestelle umgebaut werden. Die konzentrierte Abfahrt der Postautos beim Bushof erfordert zudem eine längere Haltekante mit Platz für mindestens zwei Busse. Aus diesem Grund soll die bestehende Busbucht aufgehoben und durch eine Fahrbahnhaltestelle mit Mittelinsel (Überholschutz) ersetzt werden. Der Fahrbahnbereich der Haltestellen soll aufgrund der hohen Beanspruchung als Betonplatte ausgeführt werden. Die Platzgestaltung und die Gefällsverhältnisse des Gehwegs werden eng mit den Bauvorhaben der neuen Raiffeisenbank Züri-Unterland und ehemals Kleider Keller abgestimmt und koordiniert. Der Warte- und Aufenthaltsbereich soll aufgrund der prominenten Lage im Stadtgefüge offen und attraktiv gestaltet werden. Nebst neuen Grünflächen mit Bäumen sollen ein Trinkbrunnen platziert und zusätzliche Sitzgelegenheiten geschaffen werden. Dies entspricht dem neuen Zielbild Zentrum und dem Grün- und Freiraumkonzept der Stadt Bülach.

Projektleitung: Tantanini & Partner AG, Feldstrasse 80, 8180 Bülach, Hr. Patrick Tantanini, 044 879 10 90

Vollsperrung Belagseinbau vom 1. und 2. Juni 2023

Die Werkleitungsarbeiten an der Lindenhofstrasse und dem Hertiweg kommen stetig voran. Für die abschliessenden Belagsarbeiten im letzten Abschnitt, muss aus Gründen der Effizienz und der Arbeitssicherheit der obere Abschnitt des Hertiwegs für sämtlichen Verkehr gesperrt werden (s. Situationsplan).

Die Vollsperrung für den Belagseinbau findet am Donnerstag, 1. Juni 2023, ab 08:00 Uhr bis Freitag, 2. Juni 2023 um ca. 17:00 Uhr statt.

Die Belagsarbeiten sind witterungsabhängig. Bei schlechtem Wetter kann es zu Verzögerungen und damit zu einer Verschiebung der Sperrung kommen. Über eine allfällige Verschiebung werden die betroffenen Anstösser frühzeitig mit einem neuen Infoschreiben informiert.

In den Vortagen finden Vorbereitungsarbeiten statt. Während diesen Arbeiten können Sie zu Ihrer Liegenschaft zufahren. Es ist jedoch mit kleineren Behinderungen und Wartezeiten zu rechnen. Für den angekündigten Zeitraum der Vollsperrung ist der Hertiweg nicht befahrbar. Für Zufussgehende ist die Zugänglichkeit zu den Liegenschaften gewährleistet.

Bei konkreten Fragen und Anliegen zu laufenden Baustellen halten Sie sich bitte an die entsprechenden Bauleitungen. Diese wird in der vorliegenden Projektübersicht laufend jeweils innerhalb der einzelnen Projekte aufgeführt. Bei übergeordneten Fragen und Anliegen dürfen Sie sich gerne an die Projektkommunikation Planung und Bau der Stadt Bülach unter +41 44 863 14 68 oder david.gloor@buelach.ch wenden.

(zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2023)