Sitzbankkonzept

Sitzbänke sind wichtig für die Aufenthaltsqualität und Fussgängerfreundlichkeit der Stadt Bülach. In Zusammenarbeit mit Fussverkehr Schweiz wird geklärt, ob das Angebot an Sitzbänken in Bülach den Anforderungen und Bedürfnissen der Bevölkerung entspricht und wo Verbesserungen und/oder neue Sitzbänke sinnvoll sind.

Die nächsten Anlässe finden am 21. August 2024 im Stadtzentrum (16 Uhr, Bahnhofstrasse 44, Eventraum Mamerlapap) und 31. August 2024 (10 Uhr, Gemeinschaftsraum, Gringglenstrasse 21) statt. 

Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum haben wichtige Funktionen: Sie ermöglichen Passantinnen und Passanten zu rasten und anderen Menschen zu begegnen. Sitzbänke tragen daher wesentlich zur Aufenthaltsqualität und zur Fussgängerfreundlichkeit in einer Gemeinde bei.

Wer erstellt das Sitzbankkonzept? 

Fussverkehr Schweiz hat ein standardisiertes Verfahren zur Erhebung der Sitzbänke entwickelt. Mit einem Tablet-Computer werden alle Sitzbänke erfasst, mit Foto dokumentiert und weitere Parameter (wie z.B. Banktyp, Sitzhöhe etc.) erfasst.

Weshalb ein Sitzbankkonzept? 

In einer systematischen Bestandsaufnahme können folgende Fragen geklärt werden:

  • Gibt es ausreichend Sitzbänke in Bülach?
  • Stehen sie am richtigen Ort, sind sie zugänglich und bequem?
  • Entsprechen sie den Bedürfnissen der Bevölkerung (z. B. Lehnen, Höhe der Sitzfläche, Zugänglichkeit)?

Was beinhaltet ein Sitzbankkonzept? 

  • Erfassung und fotografische Dokumentation aller Sitzgelegenheiten in Bülach (zum Teil inklusive der informellen Sitzgelegenheiten, z. B. Mauern oder Sitzstufen) 
  • Ermittlung von Orten, an denen Sitzgelegenheiten fehlen, aber erwünscht wären, z. B. bei Ladegeschäften und Dienstleistungen, Bushaltestellen und in Erholungsräumen
  • Schlussbericht, Übersicht über Sitzbänke, Vorschläge zur Ergänzung des Sitzbank-Netzes, Geodaten für die Darstellung im GIS (Geographisches Informationssystem)

Wie werden fehlende Sitzgelegenheiten erhoben? 

Neben den fachlichen Inputs von Fussverkehr Schweiz wird auch die Bevölkerung befragt. Im Rahmen von Begehungen mit der Bevölkerung wird besprochen, ob und wo zusätzliche Sitzbänke Sinn machen würden.

Erste Zwischenresultate wurden am 26. März 2024 im Saal der Katholischen Kirchgemeinde Bülach präsentiert. Danach wurden auf einer Begehung durch das Quartier Hinterbirch/Kirchfeld mögliche Standorte für Sitzbänke besprochen. 

Nächste Anlässe: 

  • Mittwoch, 21 August 2014 um 16 Uhr im Stadtzentrum, Treffpunkt: Bahnhofstrasse 44 (Eventraum Mamerlapap)
  • Samstag, 31. August 2024 um 10 Uhr im Quartier Gringglen/Allmend, Treffpunkt: Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss an der Gringglenstrasse 21 (WohnenPlus)

Für wen wird das Sitzbankkonzept erstellt? 

Ein spezieller Fokus wird auf ältere Leute gelegt. Der Ausbau von Sitzgelegenheiten entlang der Wegstrecken zu quartierbezogenen Treffpunkten und Dienstleistungen ist eine Massnahme im Alterskonzept der Stadt Bülach.

Jedoch ist die Zielgruppe die gesamte Bevölkerung von Bülach.

Zusätzliche Informationen