Im Dialog

Weniger Gewinn der ZKB; weniger Ausschüttung an Stadt Bülach

Von Daniel Wülser

Eintrag vom 06. Februar 2015

Weniger Geld an Kanton und Gemeinden

"Mit dem rückläufigen Konzerngewinn kürzt die ZKB auch die Ausschüttungen an den Kanton und die Gemeinden. So erhält der Kanton Zürich noch 164 Mio. Fr. (2013: 220 Mio. Fr.). Zu den Gemeinden fliessen nach 110 Mio. Fr. im Vorjahr diesmal noch 82 Mio. Franken." (Quelle sda 6.2.2015; 10h)

Was heisst das jetzt konkret für die Stadt Bülach? Bekanntlich budgetierte im November 2014 Bülachs SR Finanzvorstand Baur den gleich hohen Ertrag - trotz kritischen Stimmen aus dem Gemeinderat.....

Antwort der Stadt Bülach

Von Stadt Bülach

Antwort vom 06. Februar 2015

Die Stadt Bülach budgetierte im Voranschlag 2015 die Gewinnausschüttung der ZKB an die Gemeinden aufgrund des letztjährigen Beitrags 2014 von Fr. 78.- pro Einwohnende.

Die Gewinnausschüttung der ZKB wird vom Bankrat unter Berücksichtigung des Gewinns, der Kapitalausstattung und weiterer Faktoren festgelegt. Der Bankrat beurteilt und beschliesst dies jährlich beim Vorliegen des Geschäftsergebnisses. Weiterhin wird für die Festlegung der Ausschüttung die Entwicklung der regulatorischen Anforderungen entscheidend sein. Der Bankrat rechnete im Herbst 2014 (während der Erstellung des Voranschlags 2015) mit einem ansprechenden Resultat, wobei Unsicherheiten über das Vertrauen der Anleger, über die Entwicklung des Hypothekarmarktes und über das tiefe Zinsniveau weiter anhalten.

Aufgrund dieser Ausgangslage beschloss Bülach, im Voranschlag 2015 den Beitrag 2014 von Fr. 78.- pro Einwohnende zu budgetieren.

Gemäss Medienmitteilung der ZKB vom 6. Februar 2015 wird sie im 2015 Fr. 57.- pro Einwohnende an die Gemeinden auszahlen. Für Bülach bedeutet dies, dass nicht Fr. 1‘470‘500.- Gewinn an Bülach ausgeschüttet wird, sondern voraussichtlich knapp Fr. 400‘000.- weniger.

Freundlich grüsst

Markus Wanner, Leiter Finanzen