Botschaft des Stadtpräsidenten

Liebe Bülacherinnen, liebe Büülemer

Gerne hoffe ich, dass Sie gesund sind und es auch bleiben. Denjenigen unter uns, welche krank sind, wünsche ich rasche und gute Besserung.

Es sind anspruchsvolle Zeiten für uns alle. Das Coronavirus ist sehr aktiv und beschäftigt uns. So sind auch der Stadtrat und das Pandemieteam der Stadtverwaltung aktiv, um diese ausserordentliche Lage zu meistern. Wir tun dies nicht alleine: Die regionale Führungsorganisation Bülach-Rafzerfeld, zu der acht Gemeinden gehören, ist ebenso engagiert. Die regionale Führungsorganisation wiederum ist angehängt an die kantonale Führungsorganisation. Diese ist für den ganzen Kanton verantwortlich und unterstützt den Regierungsrat. Alle gemeinsam machen einen tollen Job – dafür bedanke ich mich ganz herzlich!

Ruhige und stabile Lage in Bülach

Die Lage in Bülach ist ruhig und stabil. Dazu tragen Sie alle wesentlich bei. Gemeinsam setzen wir die Vorgaben von Bund und Kanton um. Und helfen so, die Verbreitung des Virus einzudämmen und gefährdete Personen zu schützen. Je mehr Disziplin wir zeigen, desto eher ist diese Sache vorbei. So hoffen wir alle, bald wieder auf die Strassen gehen zu können, um unser Büüli wieder lebendig und lebenswert zu erleben.

Herausforderung Wochenende

Die guten Wetteraussichten fürs Wochenende freuen mich. Gleichzeitig bereiten sie mir Sorgen, weil dann besonders viele Leute unterwegs sein könnten. Daher bitte ich Sie, denken Sie daran: maximal fünf Personen pro Gruppe und zwei Meter Abstand. Frische Luft tut uns allen gut.

Stadtpärke und Spielplätze

Parkanlagen und Spielanlagen bleiben in Bülach vorerst geöffnet. Sie können genutzt werden, sofern die Vorgaben eingehalten werden. Als vorsorgliche Massnahme, um die Personenfrequenz an diesen Orten etwas dosieren zu können, wird heute jeweils die Hälfte der Parkplätze „Füchsli“ und „Stadtweiher“ gesperrt. Sollte sich zeigen, dass es an diesen oder anderen Orten zu grösseren Ansammlungen kommt, würden die Stadtpärke und Spielplätze gesperrt.

Schulanlage Schwerzgrueb

Leider hat sich in den vergangenen Tagen gezeigt, dass sich wiederholt grössere Ansammlungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf dem Schulanlage Schwerzgrueb aufhielten. Obwohl schon mehrmals an den verschiedensten Tagen polizeilich interveniert wurde, zeigt diese Massnahme keine Verbesserung. Deshalb ist die Schulanlage sofort abgesperrt. Entsprechende Plakate sind angebracht. Personen, welche sich trotz Absperrung auf der Schulanlage aufhalten, werden mit einer Ordnungsbusse von Fr. 100.00 belegt.

Danke

Danke, liebe Bülacherinnen, liebe Büülemer, dass Sie Disziplin zeigen – besonders auch an diesem Wochenende. Danke für Ihre Geduld und Ihren Durchhaltewillen. Die nächsten zehn Tage sind entscheidend! Es kommt auf jede Einzelne und jeden Einzelnen an. Ich bitte Sie: Halten Sie sich an die Verhaltensempfehlungen des Bundesrats.

Geniessen Sie zuhause die Sonnenstrahlen und behalten Sie Ihre Lebensfreude.

Bliibed Sie gsund!

Mark Eberli
Stadtpräsident

3. April 2020