Wasserqualität

Wasser ist Leben

Kontrolle

Trinkwasser als Lebensmittel muss aufgrund des Lebensmittelgesetzes auf seine chemischen, physikalischen und mikrobiologischen Eigenschaften überprüft werden. Die Wasserversorgung ist für die Einhaltung dieser Vorschrift verantwortlich. Das Kantonale Labor ist als Vollzugsbehörde für die entsprechenden Überwachungsaufgaben zuständig. Die Wasseranalysen werden monatlich durchgeführt. Die sieben Entnahmestellen sind vom kantonalen Labor festgelegt worden.

Biologischer Parameter April 2019

Biologischer Parameter
ParameterEinheit *)Mittel aller ProbenMin.Max.Toleranzwert                     
Aerobe, mesophile KeimeKBE/ml               1808510 KBE/ml 30°C                   
Escherichia coliKBE/100 ml000nicht nachweisbar
EnterokokkenKBE/100 ml000nicht nachweisbar

*) KBE = Kolonie bildende Einheiten

Kurzbeurteilung Bakterien: Hygienisch einwandfreies Wasser

Allgemeine und Anorganische Parameter

Allgemeine und Anorganische Parameter
ParameterEinheitMin.Max.Probe vom
Wassertemperatur°C12.113.6April 2019
Gesamthärte Bülach°fH30.430.8April 2019
Calcium (gelöst) Bülachmg/l82.283.0April 2019
Magnesium (gelöst) Bülachmg/l23.524.7April 2019
Chlorid Bülachmg/l17.121.2April 2019
Sulfat Bülachmg/l23.824.0April 2019
Nitrat Bülachmg/l21.222.5April 2019
Gesamthärte Heimgarten°fH-----41.4April 2019

Weitere Angaben

  • 10° franz. Härte = 5.6° deutsche Härte = 1 mmol/L Härte
  • Das Quell- und Grundwasser wird teilweise behandelt
  • Toleranzwert Nitrat 40mg/l

Herkunft des Wasser (2017)

  • 52 % Grundwasser aus Bülach
  • 47 % Grundwasser vom Rafzerfeld
  • 1.0 % Quellwasser

Einfluss von Mineralien auf den Geschmack von Wasser

Im Trinkwasser enthaltene Mineralien beeinflussen den Geschmack des Wassers ohne Beeinträchtigung der Qualität.

Anbei einige Mineralien und deren geschmackliche Auswirkungen

  • Viel Magnesium > Leicht metallisch
  • Viel Calcium > Erdig / Gipsgeschmack
  • Viel Chlorid > Salzig
  • Viel Sulfat > Bitter / Fahl
  • Temperatur > Einfluss auf Frischeempfinden
  • Kohlensäure > Kaschiert Geschmack; Verhindert Verkeimung

Einfluss von Gebäudeinstallationen auf die Trinkwasserqualität

Massgebend für die Trinkwasserqualität an der Entnahmearmatur sind die Gebäudeinstallationen. Diese gehören in den Verantwortungsbereich des Hauseigentümers und nicht der Wasserversorgung. Vermehrt kann festgestellt werden, dass infolge fehlendem Unterhalt und Wartung von Anlageteilen, wie Feinfilter, Enthärtungsanlagen, usw., die Trinkwasserqualität auf der "letzten Meile" eine markante Verschlechterung erfährt.

Tun Sie etwas dagegen: Lassen Sie regelmässig die sanitären Anlagen durch einen Fachmann überprüfen/warten - und vermeiden Sie damit unliebsame Überraschungen.

 

 

Zusätzliche Informationen