4. Coronavirus

Die Stadt Bülach übernimmt die Kosten für ungenutzte Betreuungsplätze von Bülacher Kindern in Kindertagesstätten und Tagesfamilien. Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Kostenübernahme gilt für den Zeitraum vom 17. März bis 10. Mai 2020. Hierzu hat der Stadtrat einen Kredit von 380 000 Franken bewilligt. Die Unterstützung erfolgt subsidiär zu einer allfälligen Unterstützung durch Bund und Kanton.

Wichtig: Bülacher Kinder, welche in einer Bülacher Kindertagesstätte oder Tagesfamilie betreut werden, müssen keinen Antrag stellen. Dort erfolgt die Abrechnung direkt über die Betreuungsinstitution.

Dieser Antrag gilt nur für Bülacher Kinder, die in einer auswärtigen Kindertagesstätte oder Tagesfamilie (muss dem Tagesfamilienverein Zürcher Unterland angeschlossen sein) betreut werden.

Grundlage zur Ermittlung der Übernahme der Kosten ist die Beitragsverordnung über die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung (BVO) vom 11. Dezember 2017.

Pro Kind muss ein Formular ausgefüllt werden. Der Antrag muss bis zum 15. Juni 2020 eingereicht werden.