Aus den Verhandlungen des Stadtrats

Ortsmuseum wird erweitert

Der langjährige Mieter der städtischen Liegenschaft an der Brunngasse 1, Art & Media GmbH, ist weggezogen. Die Lesegesellschaft Bülach, die das angrenzende Ortsmuseum führt, ist interessiert, diese Räume für das Museum zu nutzen. Es ist beabsichtigt, die Dauerausstellung neu zu gestalten und zu erweitern. In Anbetracht der Bedeutung des Ortsmuseums für die Stadt und des grossen ehrenamtlichen Engagements hat der Stadtrat beschlossen, diese Chance zu nutzen. Er stellt die Räume an der Brunngasse 1 ab dem 1. Mai 2019 dem Ortsmuseum zur Verfügung. Weiter beteiligt sich die Stadt mit 45 000 Franken an den auf 80 000 Franken geschätzten Kosten für die Realisierung und Erweiterung. Für den Restbetrag werden Sponsoren gesucht. Zudem werden freiwillig Engagierte des Ortsmuseums schätzungsweise mehr als 600 ehrenamtliche Stunden in die Neugestaltung investieren.

Die neue Dauerausstellung dürfte Mitte 2020 eröffnen. Bis zu diesem Zeitpunkt werden die zusätzlichen Räume bereits genutzt und das Museum bleibt geöffnet.

Schulhaus Hohfuri, Umbau

Für die Unterteilung und Neuausstattung von zwei Schulzimmern im Untergeschoss des Altbaus im Schulhaus Hohfuri hat der Stadtrat einen Kredit von 295 000 Franken genehmigt. Die bestehenden zwei Schulzimmer werden in ihrer aktuellen Ausgestaltung nur teilweise genutzt. Nach dem Umbau werden die Räume für Kleingruppenunterricht und als Sitzungszimmer genutzt. Das entlastet den Raumengpass im Schulhaus Hohfuri, dessen Einzugsgebiet enormes Wachstum aufweist.   

Christian Mühlethaler
Stadtschreiber
E-Mail
Tel. 044 863 11 25

12. April 2019