Stadt- und Quartierentwicklung

Wie können wir Bewährtes in Bülach schützen und unsere Stadt gleichzeitig so weiterentwickeln, dass sie jetzt und in Zukunft eine hohe Lebensqualität bietet?

Bülach wächst; bis 2040 werden zusätzliche 7 000 bis 9 000 Einwohnerinnen und Einwohner erwartet. Das Wachstum ist herausfordernd. Es gilt Bülach nachhaltig zu entwickeln, also nebst der räumlich-baulichen Stadtplanung auch die gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle und ökologische Entwicklung zu steuern.

Stadt- und Quartierentwicklungsprozess

Von Herbst 2017 bis Frühling 2018 hat die Stadt Bülach einen partizipativen Stadt- und Quartierentwicklungsprozess durchgeführt. Über 375 Personen haben sich unter anderem an vier Stadt-Werkstätten, zwei Quartierrundgängen und einem Brunch in den Weilern beteiligt. Die erarbeiteten Massnahmen und Ideen wurden in einem Schlussbericht PDF 801 KB aufbereitet. Dieser ist in die Legislaturplanung des Stadtrates eingeflossen. So wurden die vier Hauptanliegen aus dem Stadt-und Quartierentwicklungsprozess in die Legislaturziele aufgenommen: die Stärkung des Stadtzentrums und der Wirtschaft, die Planung eines neuen Kultur- und Begegnungszentrums sowie das Aufwerten und Schaffen von Grünflächen (Grünraumkonzept).

Neben diesen grösseren Themen wurden an den Veranstaltungen weitere Massnahmen und Inputs erarbeitet, z.T. mit einem höheren Detaillierungsgrad. Diese werden nun fortlaufend überprüft und fachlich abgewägt, priorisiert oder nach Möglichkeit umgesetzt. Das Ziel des Stadtrats ist es, bis zum Ende der Legislatur 2022 über ein klares Bild der Umsetzung aller Inputs und Massnahmen zu verfügen.

Weitere Mitsprachemöglichkeit

Dem Stadtrat ist Partizipation wichtig. Daher steht bei der Planung eines Kultur- und Begegnungszentrums bereits die nächste Mitsprachemöglichkeit fest: Es findet eine Stadt-Werkstatt zum Thema Kultur- und Begegnungszentrum am Samstag, 18. Mai 2019 statt. Weitere Informationen folgen.

 

Projektleitung und Kontakt

Susanna Lucio, Politik und Stadtentwickung, Tel. 044 863 11 22, Email

 

Zuletzt aktualisiert: 25. Januar 2019