Interpellation betreffend Möglichkeiten Sportpark

Interpellation von Cornel Broder und Mitunterzeichnende vom 24.11.2015

Nachdem 2012 die Planungen für den Sportpark Erachfeld aufgrund des negativen Bundesgerichtsentscheids beendet wurden, hat der Stadtrat mitgeteilt, dass er die Bebaubarkeit des bereits eingezonten Gebiets weiterverfolgen wird. In diesem Zusammenhang bitte ich den Stadtrat folgende Fragen zu beantworten:

- Wie steht es aktuell um die Bebaubarkeit des südwestlichen Teils
  Erachfeld (Hagebuechen)?
- Welchen Einfluss hat die Kulturlandinitiative?
- Welchen Einfluss hat die Kompensation von Fruchtfolgeflächen?
- Wie steht es mit den Rekursmöglichkeiten der Anstösser?
- Im Gutachten vom September 2014 spricht man von 11-13 Jahren
  für die Realisierung. Von welchem Zeithorizont geht der Stadtrat aus?
- Welche Erschliessungsmöglichkeiten bestehen?
- Gibt es weitere Alternativen für einen Sportpark (z.Bsp. Kasernenareal)?
- Was gedenkt der Stadtrat in dieser Sache zu unternehmen?
- Will der Stadtrat die schnellstmögliche Realisierungszeit von 11-13 Jahren
  gemäss Gutachten auch umsetzen?