Wald Psychomotorik

Psychomotorische Abklärung und Therapie im Wald.

Die Psychomotorik-Stelle Bülach bietet seit 2002 Wald-Psychomotorik an.

Das Verkehrsgartenhäuschen unterhalb vom Forstamt ist in einen kleinen Therapieraum umfunktioniert worden. Es dient als Materialraum und ist bei kaltem und nassem Wetter der geschützte Ort für fein- und grafomotorische Förderung. Wenn immer möglich finden die Lektionen im Freien statt.

Warum Wald-Psychomotorik?

  • Der Wald ist ein Erholungsraum für Körper und Geist
  • Der Wald bietet vielfältige Möglichkeiten, die Sinneswahrnehmungen zu fördern
  • Der Wald als Gestaltungsraum ist reich an Naturmaterialien zum Werken und enthält viele Anregungen fürs Spielen mit unstrukturiertem Material.
  • Der Wald ist eine natürliche Bewegungslandschaft, in der sich Kinder immer wieder neu den Gegebenheiten anpassen lernen und ihre Bewegungsgeschicklichkeit erweitern können.
  • Der achtsame Umgang mit Pflanzen und Tieren unterstützt Kinder in ihren sozialen Kompetenzen.
  • Der Wald ist ein frei zugänglicher Erfahrungsraum für Kinder und Eltern. Er regt ihre Phantasie, ihre Kreativität und ihre Eigenaktivität an.
  • Der Wald ist für Kinder mit psychomotorischen Auffälligkeiten ein geeigneter Raum für spielerisches Lernen.

 

Therapieangebot

  • Therapiestunden im Wald finden alle 14 Tage in Form einer Doppelstunde statt.
  • Die Kinder müssen wetterfest und waldtauglich gekleidet sein.
  • Anfang und Schluss der Therapiestunde sind immer beim Verkehrsgarten­häuschen.

Kosten

Die Psychomotorik ist ein Angebot der Schule und für die Eltern kostenlos. Der Transport in die Therapie liegt, wenn immer möglich, in der Verantwortung der Eltern.

Therapiestelle

Der Schüler-Verkehrsgarten liegt an der Solistrasse neben dem Forstamt.

Tel. 078 738 83 63

Postadresse

Unterweg 51

8180Bülach

Tel. 044 863 16 13

Zusätzliche Informationen