Aus den Verhandlungen der Primarschulpflege vom 14. Dezember 2021

Ersatzbeschaffung von Interaktiven Whiteboards: Genehmigung der Ausschreibung

Seit 2014 sind an der Primarschule Bülach anstelle der herkömmlichen Wandtafeln Interaktive Whiteboards (IWB) im Einsatz. Zwischenzeitlich hat die erste Generation an IWBs die Lebensdauer erreicht, es zeigen sich diverse Mängel, einige mussten bereits ersetzt werden. Zudem hat die Technologie seit 2014 enorme Fortschritte gemacht. In den seit 2019 neu erbauten Klassenzimmern wurden Wandtafeln mit integrierten interaktiven Screens verbaut. Diese Screens haben eine wesentlich bessere Auflösung und eine höhere Leuchtkraft als Whiteboards mit Kurzdistanzbeamern.

Der Umfang der Ersatzbeschaffung macht eine öffentliche Ausschreibung notwendig. Diese umfasst nebst den IWBs auch die dazu notwendigen Visualizer (Dokumentenkameras) sowie ein Service Level Agreement (SLA), welches den Unterhalt während fünf Jahren regelt. Die Primarschulpflege hat den Projektumfang und die Submissionsdokumente genehmigt. Der Zeitplan sieht eine Ausschreibung noch vor Ende Dezember vor. Mit dem Vergabeentscheid wird Ende März gerechnet.

Coronapandemie / befristete Maskenpflicht nach den Weihnachtsferien auch die Kindergartenstufe

Der Bundesrat hat aufgrund der pandemischen Situation an seiner Sitzung vom 3. Dezember 2021 die Covid-19-Verordnung besondere Lage angepasst und eine generelle Maskentragpflicht in allen Innenräumen von öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben verfügt. In Anlehnung daran hat der Regierungsrat die kantonale Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie im Bildungsbereich angepasst und die Maskentragpflicht befristet ab dem 3. Januar 2022 auch auf Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Primarschulklassen ausgeweitet. Ab der 4. Klasse der Primarstufe gilt die Maskentragpflicht bereits seit dem 1. Dezember. Diese Massnahmen sind bis zum 24. Januar 2022 befristet.

Um einen möglichst uneingeschränkten Schulbetrieb sicherzustellen und die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrpersonen an der Kindergartenstufe zu schützen, führt die Primarschulpflege auf der Grundlage der Covid-19-Verordnung im Bildungsbereich auch in den Kindergärten nach den Weihnachtsferien eine sogenannte Vorsichtswoche mit Maskenpflicht ein. Diese gilt bis maximal Ende der ersten Schulwoche. Nach Vorliegen eines negativen Poolergebnisses in der gesamten Kindergartenabteilung kann die Maskenpflicht durch die Schulleitung in Absprache mit den Lehrpersonen schon vorher aufgehoben werden.

Eröffnung einer Aufnahmeklasse Asyl

Seit fast einem Jahr leben einige Flüchtlingskinder zusammen mit ihren Familien im Flüchtlings- und Asylzentrum Müliweg und besuchen zusammen mit anderen Kindern die DaZ-Aufnahmeklasse Lindenhof.

Da bei einer Asylklasse im Gegensatz zu einer regulären Aufnahmeklasse nicht nur die Vermittlung der deutschen Sprache im Vordergrund steht, sondern das Heranführen an unsere mitteleuropäische Kultur sowie teilweise die Alphabetisierung ebenso wichtige Themen sind, drängt sich eine Unterscheidung zwischen der regulären Aufnahmeklasse und einer Asylklasse auf.

Aufnahmeklassen Asyl werden in Absprache zwischen der Bildungsdirektion, der Sicherheitsdirektion und der Schulbehörde der Standortgemeinde eingerichtet und vom Volksschulamt vorgängig bewilligt. Auch mit der Übernahme der Kosten von Seiten des Kantons können auf Seiten der Primarschule Bülach Mehrkosten entstehen. Dies insbesondere dann, wenn nicht immer acht Schülerinnen und Schüler die Aufnahmeklasse Asyl besuchen. Ohne diese Mindestzahl an Schülerinnen und Schüler finanziert der Kanton Zürich keine solche Klasse, sondern beteiligt sich mit Pauschalbeiträgen pro Kind an der Beschulung von Flüchtlingskindern. Auch die Erlebnispädagogik führt zu Mehrkosten in einer Asyl-Aufnahmeklasse, welche nicht vom Kanton übernommen werden. Aus diesen Gründen hat die Primarschulpflege für das laufende Schuljahr 2021/2022 ein Kostendach von maximal 50 000 Franken bewilligt, um allfällige Kosten, welche nicht vom Kanton finanziert werden, abdecken zu können.

Bildung einer Projektgruppe zur Vorbereitung des Pilotprojektes Tagesschule

Die Stimmberechtigten der Stadt Bülach haben am 28. November 2021 Ja zur vierjährigen Pilotphase für die Einführung einer Tagesschule gesagt. Nach drei Betriebsjahren soll die Pilotphase ausgewertet und dem Stadtparlament entsprechend ein Bericht vorgelegt werden. Danach wird über die Weiterführung, den Abbruch oder die Erweiterung der Tagesschule befunden. Das Ja der Stimmberechtigten war der Startschuss für die Umsetzungsplanung. Die Primarschulpflege hat nun eine Projektgruppe eingesetzt, um das Detailkonzept für die Pilotphase auszuarbeiten. Dazu wurde eine erste Tranche des im Rahmen der Abstimmung bewilligten Einführungskredits in der Höhe von 15 000 Franken freigegeben. Geplant ist, dass im Sommer 2023 zwei erste Primarklassen die Tagesschule eröffnen werden.

Markus Fischer
Leiter Bildung
E-Mail
16. Dezember 2021