Eintragung der Partnerschaft

Nachdem am 5. Juni 2005 die Stimmberechtigten das Bundesgesetz über die eingetragene Partnerschaft gleichgeschlechtlicher Paare angenommen haben, können seit dem 1. Januar 2007 gleichgeschlechtliche Paare in der Schweiz ihre Partnerschaft beim Zivilstandsamt eintragen lassen.

Infoblatt

Der Bund hat ein Infoblatt erarbeitet, woraus die Voraussetzungen und die rechtlichen Wirkungen der Eintragungen ersichtlich sind.

Seit 1. Januar 2008 können keine Registrierungen nach kantonalem Recht mehr vorgenommen werden. Alle kantonal registrierten Partnerschaften erloschen von Amtes wegen am 31. Dezember 2009.

Vorbereitung der Eintragung

Vor der Eintragung muss beim Zivilstandsamt des Wohnortes das gesetzlich vorgeschriebene Vorverfahren durchgeführt werden. Es hat nach Abschluss eine Gültigkeit von drei Monaten. Die Beurkundung der eingetragenen Partnerschaft muss also vor Ablauf der drei Monate stattfinden, ansonsten verliert das Verfahren seine Gültigkeit.

Notwendigkeit

Das Vorverfahren dient dazu, die Personalien und die Identität des Paares festzustellen und die gesetzlichen Voraussetzungen abzuklären. Das Paar muss gemeinsam und persönlich beim Zivilstandsamt erscheinen und diverse Dokumente einreichen. Wir bitten um eine telefonische Terminvereinbarung.

Zeremonie

Es ist an Ihnen zu entscheiden, ob Sie eine Eintragung mit Zeremonie in einem unserer Trauzimmer oder eine Eintragung ohne Zeremonie wünschen. Partnerinnen bzw. Partner, die eine einfache Eintragung in einem Büro bevorzugen, machen diesen Termin beim Vorgespräch am Schalter direkt ab. Dies können Sie bereits bei der ersten Kontaktaufnahme mit uns besprechen.

Eintragung in einer anderen Gemeinde

Wünschen die Partnerinnen bzw. Partner ihre Eintragung in einer anderen Gemeinde der Schweiz, wird zuhanden des dortigen Zivilstandsamts eine Eintragungsermächtigung ausgestellt.