Im Dialog

Zubetonierung von Bülach

Von Huber Ch.

Eintrag vom 25. April 2014

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir wohnen nun schon über 40 Jahre in Bülach, sind beide hier aufgewachsen. Uns hat es bis anhin immer sehr gut gefallen. Was aber in den letzten Jahren mit der Zubetonierung geschieht, ist nicht mehr schön. Immer mehr Wohnhäuser werden gebaut. Bülach und Bachenbülach sind bereits eine Einheit. Das Freibad ist zu klein. Es fehlt an genügend Kindergärten, etc. die gesamte Infrastruktur stimmt nicht mehr mit dem Wachstum von Bülach überein. Die Lebensqualität wird immer mehr eingeschränkt. Wieviel verträgt Bülach noch? Gibt es hierfür eine Grenze? Was sind die Pläne der Stadt? Beim Thema "Stadtentwicklung" auf ihrer Homepage haben wir diesbezüglich leider keine Antworten gefunden.

 

Freundliche Grüsse

besorgte "Ur-Einwohner" von Bülach

Ch. Huber

Antwort der Stadt Bülach

Von Roger Suter

Antwort vom 25. April 2014

Grüezi Herr und Frau Huber

Danke für Ihr E-Mail. Als Einwohner, die in Bülach aufgewachsen und ihr Leben hier verbracht haben, ist Ihnen die Entwicklung unserer Stadt in den vergangenen Jahren natürlich besonders aufgefallen. Ihre Feststellung trifft zu: Bülach entwickelt sich immer mehr vom „Landstädtchen“ zum urbanen Zentrum. Wir können Ihnen aber versichern, dass der Stadtrat grossen Wert auf ein qualitatives Wachstum legt und seine Strategie nicht „Grösse um jeden Preis“ ist.

Das Thema „Stadtentwicklung“ ist sehr vielschichtig und umfasst viele Aspekte. Ein sehr gutes Bild, wie der Stadtrat „seine“ Stadt gestalten und entwickeln will sowie die von Ihnen angesprochenen Herausforderungen anpackt, gibt Ihnen das Legislaturprogramm 2010 – 2014 sowie der dazu vorliegende Schlussbericht. Beides ist auf unserer Homepage aufgeschaltet.

Der neue Stadtrat wird sein Legislaturprogramm für 2014 – 2018 im Herbst vorstellen.

Roger Suter
Stv. Stadtschreiber