Im Dialog

Salz auf der Strasse statt auf dem Esstisch

Von Roman Pfir

Eintrag vom 10. Dezember 2017

Und da weckte ich schon Hoffnung auf ein einen Hoffnungsschimmer - doch leider fuhr jetzt gerade ein fahrender Salzstreuer vorbei.

 

Schade, dass die Bevölkerung auch weiterhin dieser Gefahr ausgesetzt wird und dies auch noch aus deren Tasche finanziert wird!

Antwort der Stadt Bülach

Von Stadt Bülach

Antwort vom 12. Dezember 2017

Guten Tag

Auf städtischen Strassen, Gehwegen und Plätzen wird im Winterdienst der bestmögliche Kompromiss zwischen Verkehrssicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit angestrebt. Daneben sind die Bedürfnisse und Ansprüche der Bevölkerung sehr unterschiedlich. Ältere Menschen wünschen sich schnee- und eisfreie Gehwege. Familien möchten auf weissen Quartierstrassen ihren Schlitten ziehen können. Auto- und Velofahrende möchten die Strassen möglichst ohne Tempo- und Zeitverlust befahren können. Die Mitarbeitenden des Winterdienstes arbeiten weiterhin rund um die Uhr daran, all diesen unterschiedlichen Bedürfnissen möglichst optimal Rechnung zu tragen.

Freundlich grüsst

Heinz von Moos
Leiter Umwelt und Infrastruktur

Mehr zum Winterdienst in der Stadt Bülach und auf den kantonalen Strassen.