Zentrales Verwaltungsgebäude

Das Projekt Zentrales Verwaltungsgebäude schreitet voran. Der Stadtrat hat den Projektauftrag inklusive Zeitplan genehmigt, die Projektorganisation bestimmt und den externen Projektleiter ernannt.

Die externe Projektleitung hat der Stadtrat an Stephan Schubert, Planpartner AG (Zürich), übertragen. Stephan Schubert begleitete bereits den Realisierungsprozess des Verwaltungsgebäudes in Volketswil, welches 2013 eröffnet worden ist. Verwaltungsintern leitet Pascal Sidler, Stadtschreiber-Stellvertreter, das Projekt. Ein Projektausschuss steuert das Projekt. In ihm engagieren sich nebst den Projektleitenden Stadtpräsident Mark Eberli (Vorsitz), die Stadträte Hanspeter Lienhart und Rudolf Menzi sowie Markus Burkhard, Leiter Planung und Bau.

Sichtbar wurde der Projektstart mit dem Beginn der geologischen Baugrunduntersuchungen auf dem Areal der Tennisplätze am 18. März. Die kommenden Monate dienen dem Erarbeiten der Grundlagen und dem Ermitteln des  Bedarfs. Das sorgfältige Definieren von Raumprogramm und Standards sowie der darauf aufbauenden Grobkostenschätzung ist zentral. Diese zeitintensiven Arbeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung. Schliesslich folgt der Antrag an das Parlament, einen Projektierungskredit zu bewilligen.

Der Zeitplan sieht vor, dass der Stadtrat den Antrag Anfang Juli zuhanden des Parlaments verabschiedet und dieses nach den Sommerferien beschliesst. Damit wäre der Weg frei für das Ausschreiben und das Durchführen des als Wettbewerb gestalteten Gesamtstudienauftrags. Eine Jury wird die Resultate des Studienauftrags bewerten. In dieser werden auch je eine Vertreterin/ein Vertreter der Fachkommission I und der RPK Einsitz nehmen. Zum Sichern der Qualität und zum Gewährleisten der notwendigen betrieblichen Funktionen sieht der Stadtrat im Rahmen des Wettbewerbs zwei intensive Überprüfungsrunden vor. Verläuft dieser Prozess planmässig, könnte der Gemeinderat Mitte 2017 über das Siegerprojekt beschliessen. Im Herbst 2017 hätten es dann die Stimmbürger in der Hand, definitiv Ja zum neuen Verwaltungsgebäude am Sechtbach zu sagen. In diesem Fall würden im 2018 die Bauarbeiten beginnen. Ein Bezug des Gebäudes wäre nach aktueller Planung im Jahr 2020 vorgesehen.  

Mehr zum Zentralen Verwaltungsgebäude Sechtbach

Mark Eberli, Stadtpräsident
Tel. 044 863 11 01
E-Mail