Jahresrechnung mit 6 Mio. Franken im Plus

Die Stadt Bülach schliesst ihre Rechnung mit einem Plus von 6 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von 0,1 Millionen Franken. Nebst einem tieferen Gesamtaufwand ist die  Verbesserung hauptsächlich auf höhere Grundstückgewinnsteuern zurückzuführen.  

Laufende Rechnung

Die Jahresrechnung 2014 schliesst bei einem Aufwand von 127,2 Millionen Franken (Vorjahr 129,1 Millionen Franken) und einem Ertrag von 133,2 Millionen Franken (Vorjahr 130,9 Millionen Franken) mit einem Ertragsüberschuss von 6 Millionen Franken ab (Vorjahr 1,8 Millionen Franken).

Der Gemeinderat hatte mit dem Voranschlag für alle Produktgruppen Wirkungsziele und Steuerungsgrössen sowie die entsprechenden Globalbudgets genehmigt. In den Geschäftsfeldern konnten diese Vorgaben betragsmässig eingehalten werden. Das Total der 43 Globalbudgets entspricht mit 56,3 Millionen Franken eine Ziellandung. Auf der Ertragsseite wurden die Vorgaben von 56,4 Millionen Franken um 5,9 Millionen Franken übertroffen.

Die Steuereinnahmen aus den ordentlichen Steuern stiegen zwar gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Millionen Franken auf 39,6 Millionen Franken, der budgetierte Betrag von 40,6 Millionen Franken wurde aber nicht erreicht. Auch bei den Steuerausscheidungen wurde das Budget von 1,7 Millionen Franken mit 0,8 Millionen Franken nicht erreicht. Bei der Grundstückgewinnsteuer führten die 229 Steuerveranlagungen zu rekordhohen Einnahmen von 10,7 Millionen Franken (Vorjahr 7,2 Millionen Franken). Damit wurde der bisherige Höchstumsatz aus dem Jahr 2010 von 9,5 Millionen Franken übertroffen.

Investitionsrechnung

Im Verwaltungsvermögen wurden netto 17,3 Millionen Franken investiert, dies entspricht 68 Prozent der budgetierten Investitionen. Die grössten Projekte (grösser als 500 000 Franken) waren die Sanierung des Schulhauses Schwerzgrueb, der Ersatz des Kindergartens Witewise sowie die Projektierung der Grosssporthalle Hirslen. Die Investitionen konnten mit einem Cashflow von 16 Millionen Franken zu 93 Prozent selber finanziert werden (Vorjahr 91 Prozent).

Bestandesrechnung

Das Nettovermögen im Steuerhaushalt beträgt 17,3 Millionen Franken (Vorjahr 17,7 Millionen Franken), das sind 917 Franken pro Einwohnerin und Einwohner. Das Eigenkapital stieg um den Ertragsüberschuss auf 87,6 Millionen Franken.

Die Finanzlage der Stadt Bülach ist weiterhin stabil. Durch die guten Rechnungsabschlüsse der letzten Jahre konnte das Eigenkapital und das Nettovermögen erhöht werden. Diese Ausgangslage erweitert den finanziellen Spielraum im Hinblick auf die hohen Investitionen der nächsten Jahre.

Christian Mühlethaler
Stadtschreiber
Tel. 044 863 11 25
E-Mail