Aus den Verhandlungen des Stadtrats

Notunterkünfte Badenerstrasse: zusätzlicher Container für Büro und Lagerraum

Der Stadtrat bewilligte im Sommer 2014 einen Kredit von 1,541 Millionen Franken für das Realisieren von Unterkünften für Menschen in einer Notlage an der Badenerstrasse 72. Damals ging man davon aus, dass eines der Zimmer als Büro und Lagerraum genutzt werden kann. In der Zwischenzeit hat die veränderte Bundesasylpolitik dazu geführt, dass die Asylverfahren schneller abgewickelt werden. Dadurch sind mehr vorläufig aufgenommene Personen und anerkannte Flüchtlinge zu beherbergen. Dies hat zur Folge, dass bereits alle 48 Plätze an der Badenerstrasse 72 belegt sind. Nun stehen weder Büro noch Lagerraum zur Verfügung.

Der Stadtrat hat einem Kredit von 101 000 Franken für den Kauf eines einzelnen Containers zugestimmt. In diesem sollen die fehlenden Räume eingerichtet werden.

Einbürgerungen                                                                                

Der Stadtrat hat zwei Einbürgerungsanträge von ausländischen Staatsangehörigen behandelt. Er hat beiden Gesuchen unter dem Vorbehalt der Erteilung des Kantonsbürgerrechts und der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung zugestimmt. Die Gesuchsstellenden stammen aus dem Kosovo und Spanien.

Christian Mühlethaler
Stadtschreiber
E-Mail