Aus den Verhandlungen des Stadtrats

Inspektion beim Steueramt

Das kantonale Steueramt führte im Januar 2015 eine Inspektion beim Steueramt durch. Die Inspektoren überprüften die Einschätzungsqualität der Steuererklärungen, welche das Bülacher Steueramt in eigener Kompetenz definitiv veranlagt. Das Steueramt Bülach schätzt rund 60 Prozent aller Steuererklärungen, das sind knapp 6000, selber ein. Der Rest wird vom kantonalen Steueramt veranlagt. Das kantonale Steueramt beurteilte die Arbeit des Steueramts Bülach als „sehr gut“. Es schreibt in seinem Bericht, dass die Einschätzungen zuverlässig und mit hoher Fachkompetenz erfolgen.

Revision im Bereich Sozialhilfe              

Das Gemeindeamt des Kantons Zürich nahm im Herbst 2014 eine Revision im Bereich Sozialhilfe vor.
Die Revisoren haben die Abläufe überprüft und einzelne Falldossiers kontrolliert. Die Revisionsstelle hat einige Empfehlungen abgegeben, entsprechende Massnahmen wurden ergriffen Der Stadtrat hat den Revisionsbericht zur Kenntnis genommen.

Sportanlage Hirslen, Ersatz der Hauptwasserleitung

Die Wasserleitung in der Hochfelderstrasse (Staatsstrasse) weist mehrere Brüche auf und ist deshalb zu ersetzen. Dies auch im Hinblick auf den Neubau der Grossporthalle und die Sanierung der Hochfelderstrasse. Die Leitung wird neu auf dem städtischen Grundstück der Hirslen geführt. Im Nahbereich des Pumpwerks Hirslen besteht ein Abgabeschacht, ab welchem die Gemeinde Hochfelden Wasser beziehen kann. Dieser Schacht wird ebenfalls auf das Areal Hirslen verlegt. Der Stadtrat hat das Projekt und einen Kredit von 450 000 Franken bewilligt. Gleichzeitig hat er die Arbeiten vergeben. Die Ausführung soll ab April 2015 erfolgen.

Schiessanlage Langenrain, Ersatz Wasserzuleitung  

Der Stadtrat hat nachträglich einen Kredit von 39 000 Franken für die Sanierung der Wasserleitung an der Schützenmattstrasse 58, Schiessanlage Langenrain, genehmigt. Die Arbeiten waren aufgrund eines Schadens dringlich, so dass sie ohne vorgängiges Bewilligen durch den Stadtrat ausgeführt werden mussten.

Christian Mühlethaler
Stadtschreiber
E-Mail