Aus den Verhandlungen des Stadtrats

In- und Auslandhilfe

Im Juni 2001 haben die Stimmberechtigten entschieden, dass die Stadt Bülach jährlich maximal ein Prozent des einfachen Steuerertrags zu gleichen Teilen für die In- und Auslandhilfe aufwendet. Mit dem Voranschlag 2012 stellte der Gemeinderat erstmals einen Beitrag zur Verfügung, total 150 000 Franken. Der Stadtrat hat die Richtlinien für die Vergabe der Gelder und die Beiträge 2012 an die In- und Auslandhilfe genehmigt. Unterstützt werden:

Inlandhilfe

  • Insieme-Zwirniträff (Opfikon-Glattbrugg):  5000 Franken
  • Verein für Sozialpsychiatrie Zürcher Unterland: 5000 Franken
  • Stiftung Märtplatz (Rorbas-Freienstein):  5000 Franken
  • Schweizer Berghilfe: 25 000 Franken
  • Schweiz. Patenschaft für Berggemeinden:  25 000 Franken

Auslandhilfe    

  • Solidar Suisse: 15 000 Franken
  • Schweizerisches Rotes Kreuz: 15 000 Franken
  • Helvetas: 15 000 Franken
  • Christoffel Blindenmission:  5000 Franken
  • Grupo Colombo-Suizo de Pedagogia Especial:  5000 Franken

30 000 Franken behält der Stadtrat für Spontanhilfe in Katastrophenfällen zurück.

Christian Mühlethaler
Stadtschreiber
Tel. 044 863 11 25
E-Mail