Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden zu Hause

icon-calendar Donnerstag, 03. November 2022

icon-clock 20:00 - 22:00

icon-location HertiLabor, Hertiweg 19 In Google Maps öffnen.

Oft wünschen sich unheilbar Kranke, die letzte Lebensphase wenn möglich in ihrer gewohnten Umgebung zu verbringen und auch dort zu sterben. Diese Zeit ist für alle intensiv, sorgenvoll, belastend und kann alle Beteiligten an die Grenzen ihrer Kräfte bringen.

In solchen Situationen bietet das «Rufnetz Zürcher Unterland», ein Verein zur Begleitung Schwerkranker und Sterbender, Unterstützung an. Hier engagieren sich Freiwillige, um Betroffene und Angehörige zu entlasten – durch zuhören und einfach da sein.

Ursula Spring, Einsatzleiterin und Freiwillige, stellt uns das «Rufnetz Zürcher Unterland» vor und informiert über Ziele und Möglichkeiten.

Vorverkauf

Die Veranstaltungen werden von einem engagierten Freiwilligenteam organisiert und sind kostenlos. Für Beiträge zur Deckung der Unkosten wird ein «Stammtischkässeli» aufgestellt.

Zum Vorverkauf