Bülacher Wald

icon-calendar Sonntag, 09. Januar 2022

icon-clock 10:00 - 12:00

icon-location Museum Bülach, Brunngasse 1 In Google Maps öffnen.

Fast 40 % der Gemeindefläche Bülachs besteht aus Wald. Dies allein ist schon ein Grund, den Bülacher Wald im Museum Bülach mit einer Ausstellung zu ehren. Diese Ausstellung soll aber auch über die vielfältige Bedeutung des Waldes als Lebensraum für Tiere und Pflanzen, als Rohstoffquelle, als Ruheoase und Freizeitstätte informieren.

Früher bildete der Wald die Lebensgrundlage für uns Menschen. Das Holz wurde gebraucht, um Häuser und Möbel zu bauen und um Feuer zu machen. Tiere wurden gejagt und Pilze und Beeren wurden als Nahrungsmittel gesucht. Zahllose Eichen wurden gefällt, damit Bahnschienen verlegt werden konnten.

In unserer Zeit hat der Wald als Freizeitstätte immer mehr an Bedeutung gewonnen, Wanderer, Biker und Reiter nutzen ihn. Die Corona Pandemie mit den bekannten Restriktionen hat noch mehr Aktivitäten in den Wald gebracht. Dies ist nicht nur positiv für den Wald und seine Bewohner.

Aber auch der Klimawandel setzt unserem Wald zu. Nicht alle Baumarten werden den Anforderungen der Zukunft gewachsen sein. Das ist eine grosse Herausforderung für den Förster von Bülach und sein Team.

Wie geht es den Bewohnern im Wald? Auch sie sind vom Ansturm der Menschen in ihrem Lebensraum betroffen. Wie bewegen wir uns im Wald, damit wir ihren Lebensraum möglichst nicht beeinträchtigen?

Diese Ausstellung gibt Ihnen Informationen über diese Themen. Sie soll aber auch Anstoss sein, in Zukunft bewusster durch den Wald zu streifen. Es ist ein grosses Privileg, dass wir in Bülach von überall her innert Minuten in der Natur Energie tanken können. Tragen wir Sorge dazu!

Vorverkauf

Eintritt frei